Ink Spills+Mono Express live in concert

Am Donnerstag, den 4.1.2018, wurde ich auf ein Konzert von „Ink Spills“ und „Mono Express“ im Spielboden in Dornbirn eingeladen. Gleich zur Erklärung, dies sind zwei Bands eine zwei-(Ink Spills) und eine vierköpfige (Mono Express). Die talentierten Sänger Nnella-Loe (alias Nadja) und Leo treten in der Band „Ink Spills“ als Duo auf. Durch die ausschließlich selbstgeschriebenen Songs verdienten sich die beiden 2016 den Österreichischen Songwriter-Preis.  Die jungen Musiker besitzen, neben großartigen Stimmen, auch im Instrumentalbereich großes Können. Denn Akustik Gitarre, E-Gitarre und Keyboard Klänge, fabrizieren sie in ihrem Duo Format alles selbst.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Zu Beginn des Konzerts waren meine Freunde und ich erstmal wirklich baff. Zugegeben, ich kannte die Bands vorher nicht. Umso glücklich und positiv überrascht war ich über den wundervollen Sound, mit dem sie uns an dem Abend beschenkten. Sowohl zu zweit, als auch zu viert, harmonierten die Bandmitglieder grandios miteinander und ließen das Publikum spüren, wie viel Spaß sie zusammen auf der Bühne haben.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Nadjas Gesang ist sehr vielseitig. Im Duo bleibt es ruhig, akustisch und erinnert etwas an The XX und Oh Wonder (ich fragte im Publikum ein paar wenige um einen Vergleich). Nadja erzählte mir, dass die Bandkarriere durch ein Jazz Seminar im Herbst 2015, von Florian King begann. Florian King hatte großen Einfluss auf die Band und das Arrangements der Songs. Das Duo entstand dann ca. ein halbes Jahr später. Mono Express erstellt eine individuelle Mischung aus Indie Pop, Indie Rock und Jazz dar. Was mich fast aus den Socken haute, war, wie die Stimme der Leadsängerin sich verwandelte, als eine jazzige oder rockige Nummer auf dem Programm stand. Die Leidenschaft hört man, sowohl bei Nadja, als auch bei Leo, sofort aus der Stimme. Es ist wunderbar, den beiden zuzuhören.

SAMSUNG CSC

E-Bass und Drums, die von Julius und Simon gespielt werden, bleiben bei Mono Express nicht auf der Strecke. Durch hin und wieder spielende Solos, Einsätzen von Looper Sequencer und abwechslungsreichen Songs, wirkt die Band sehr ausgeglichen.

Das Zusammenspiel, das sie zu viert auf der Bühne hinlegen, lässt das Tanzbein wackeln, zumindest das meiner Freunde und mir. Wir hatten an dem Abend großen Spaß und das verdanken wir dieser tollen Band.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Nach dem Konzert fand ich, bei einem Gespräch mit Nadja heraus, das dies wohl vorerst das letzte Konzert der Band war. Denn in ihrem Leben steht ein neuer Abschnitt bevor. Sie wird in Zukunft auf der anderen Seite des Landes, Jazzgesang studieren. Dennoch bin ich mir sicher, dass keiner der talentierten jungen Musiker mit der Musik aufhören werden und wir bald wieder was von ihnen hören. Auch wenn nicht in der Vierer- oder Zweierkonstellation wie bisher.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Dankbar müssen wir dem Spielboden Dornbirn sein für die Organisation des tollen Konzerts. Ich bedanke mich auch bei der Band und bei Nadja, da sie sich Zeit für mich nahm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: