Auf die Plätze, fertig, LOS

Ich beschäftigte mich in letzter Zeit sehr damit, ob es klug ist, einen Blog zu beginnen. In gewisser Hinsicht hab ich damit schon begonnen. Es dennoch in letzter Zeit eher schweifen lassen, da ich unsicher war. Bloggen wird oft als sehr oberflächlich bezeichnet, was manchmal wahrscheinlich auch der Fall ist. Ich hatte Angst vor Reaktionen und Gerede und auch davor das ich irgendwann selbst in dem Hamster Rad stecke und zu sehr von meiner Privatsphäre preisgebe, denn meine Einstellung ist genau gegen Überwachung und Leben preisgeben. Aber dann viel mir was auf.

Ich fand viele unglaublich inspirierende Blogger, vor allem hier, in unserem schönen Österreich. Ich las tolle Beiträge über Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Ernährung uvm..  Somit habe ich einen Entschluss gefällt, ich möchte schreiben. Ich möchte schreiben was ich mich oft nicht zu reden wage, aufgrund der Sorge falsch verstanden zu werden oder eine extreme Diskussion anzuzetteln- (wer weiß was ich meine?).

Ich möchte zeigen was sich alles verändern kann im Leben, wie ich mich die letzten Monate entwickelt habe und was ich alles gelernt habe, und gegenwärtig lerne. Ich möchte das teilen. Denn jeden Tag geschehen Dinge auf der Welt, die man verstehen sollte, es geschehen auch in der unmittelbaren Nähe immer Ereignisse, die einen eventuell aus dem Konzept bringen, oder einen schmerzen. Jedenfalls lernte ich unfassbar viel das letzte Jahr über und halte es für besonders wichtig sich immer, ein Leben lang, weiterzubilden, fortzubilden, zu lesen und der Zauber der Musik zu verstehen. Ja-das klingt jetzt sehr kitschig, ich weiß. Aber Musik hat mich schon aus Löchern gerettet und aufgrund meines Traumjobs, den ich gerade heranstrebe, werde ich in dem Blog auch mit Musik und Musikern auseinandersetzen. Zu meinem sogenannten „Traumjob“ komme ich in einem anderen Beitrag gerne drauf zurück.

Genauso ein unfassbar wichtiges Thema, die Nachhaltigkeit. Von einer H&M, Bershka oder weiß der Geier was noch alles, Einkäuferin, komplett auf Shopping verzichten, bzw es lieber fair und nachhaltig ergattern und dafür etwas mehr zahlen. Eine sogenannte „Plastik Diät“ probieren, regional einkaufen und keine Lebensmittel wegwerfen.  Lernen Geld für wichtige Dinge wie Reisen, Bücher, Konzerte, tolle Ausflüge in die Natur usw, zu sparen. (Dabei spreche ich nur von meiner Ansicht und möchte auf keinen mit dem Finger zeigen). Das hier und jetzt genießen. Lernen was es heißt Dankbar zu sein. Viele viele Themen fallen mir hier und ich möchte darüber schreiben. Ich hoffe ein paar Menschen, auch wenn’s nur wenige sind, damit
zu erreichen. Denen es vielleicht gleich viel Spaß macht meine Einträge zu lesen, wie mir, wenn ich sie schreibe. Das wäre toll.

SAMSUNG CSC

 

Zugegeben, ich bin eine Technik Niete. Diese Website zu erstellen war nicht einfach, für mich, und zufrieden bin ich noch lange nicht. Daran werde ich in nächster Zeit arbeiten und hoffe ihr nehmt mir das nicht übel das es noch nicht so berauschend aussieht, oder funktioniert :p

Also, ich wage den Versuch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s